Kontakt Impressum
St. Wolfgang



Gemeindeinfo
Weg
Infrastruktur

Gemeindeamt St. Wolfgang
Markt 28
5360 St. Wolfgang am Wolfgangsee

Tel.: +43 (0) 6138 2312
Fax: +43 (0) 6138 2312 81

gemeindeamt@st-wolfgang.ooe.gv.at


Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.  07.00 - 13.00 Uhr

Wolfgangsee Tourismus 

Au 140
A-5360  St. Wolfgang 

Tel.:   +43 (0) 6138 8003
Fax.: +43 (0) 6138 8003 81

info@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.  09.00 -  18.00 Uhr

Sa. 09.00-18.00 Uhr

So. 10.00-17.00 Uhr

 

St. Wolfgang am Wolfgangsee

St. Wolfgang ist nach seinem Gründer – dem Heiligen Wolfgang – benannt, Wolfgang war 976 zunächst Bischof von Regensburg, zog sich jedoch angesichts einer schwierigen Lage zurück und begab sich in das abglegene Kloster von Mondsee sowie an den damals kaum zugänglichen Abersee. Viele Jahre verbrachte er als Einsiedler in der Umgebung des Falkensteines.

In den nächsten Jahrhunderten wurde Wolfgang zu einem vielverehrten Heiligen, um den vielen Legenden entstanden sind. Seine Frömmigkeit und sein wundertätiges Wirken war maßgeblich für den immer größer werdenden Pilgerstrom (20 000 bis 70 000 Pilger besuchten St. Wolfgang jährlich) und verhalf dem Ort zu Reichtum und somit zum Bau einer romanischen Kirche. Ein großer Brand im Jahr 1429 vernichtete jedoch den ganzen Ort.

1430 verlieh Kaiser Sigismund St. Wolfgang das Marktrecht, wodurch neuer Aufschwung entstand. In dieser Zeit wird die gotische Hallenkirche errichtet und der Pacheraltar aufgestellt. Die Reformation macht dem Wohlstand jedoch wieder ein Ende. Gute und schlechte Zeiten wechselten. Erst als Mitte des vorigen Jahrhunderts Kaiser Franz Josef Bad Ischl zu seiner Sommerresidenz wählte, kam es auch in St. Wolfgang wieder zur wirtschaftlichen Blüte. Aus einem Ort der Sommerfrische wurde schnell ein internationaler Fremdenverkehrsort.

Die Reise durch die lebendige Geschichte des Ortes führt vorbei an alten Bürgerhäusern und bunten Geschäften direkt in die Wallfahrtskirche mit dem berühmten Flügelaltar von Michael Pacher und schließlich auf Europas ältestem Pilgerweg zu den Kultstätten des Heiligen Wolfgangs am Falkenstein.

Wer besonders hoch hinaus will, erreicht per Zahnrradbahn mühelos und staunend die schönste Aussichtswarte Österreichs, den Schafberg-Gipfel. Am Handlungsort der weltberühmten Operette "Im Weißen Rössl" gibt es unzählige Zerstreuungen, von der leichten Muse bis zu den populären Sommernächten.  

Bildergalerie:
Schafbergbahn SchafbergbahnSchifffahrt SchifffahrtSommernächte SommernächteAlmabtrieb Almabtrieb
Frühlingserwachen FrühlingserwachenMichael Pacher Altar Michael Pacher Alta...St. Wolfgang am Wolfgangsee St. Wolfgang am Wol...Panorama Wolfgangsee Panorama Wolfgangse...