Kontakt Impressum
Seeham



Gemeindeinfo
Weg
Infrastruktur

Die Gemeinde Seeham liegt an der Westseite des Obertrumersees und erstreckt sich bis auf den Haunsbergrücken (10,37 km², 1.883 Einwohner). Den Hauptort bildet das Dorf Seeham, das auf dem Schwemmland des Pfarrbaches entstanden ist (503 Meter Seehöhe).
Der Beginn der Besiedlung liegt im Dunkeln der Geschichte, aber Hallstattgräber lassen darauf schließen, dass sich bereits in frühester Zeit Menschen an den Seeufern ansiedelten und sich von Fischerei, Jagd und Landbau ernährten. Um Christi Geburt wurde unsere Gegend ins "Imperium Romanum" - ins Weltreich der Römer - miteinbezogen. Den Römern folgten im 7. Jhdt. die Bajuwaren, welche das Gebiet christianisierten.
Urkundliche Erwähnung findet der Name Seeham (Heim am See) erstmals, als 1384 und 1385 ein "Gut am Indernwald (Innerwall) und zu Aynoldsfelden (Ansfelden) am Haunsberg in Seehaimer-Pfarre" an das Kapitel zu Mattsee verkauft wurde. Die Geschichte und das Geschick von Seeham war durch die Überfuhr von Seeham nach Mattsee in den ältesten Zeiten eng mit Mattsee verknüpft. So wird Seeham bereits 1135 als Kirchensprengel des Stiftes Mattsee genannt.
1398 kam das Trumer Seengebiet in den Besitz des Erzbischofes von Salzburg. Damit brach für diese Gegend ein wirtschaftlicher und kultureller Aufschwung an. 1850 wurde Seeham eine eigene Gemeinde.

Bildergalerie:
Dorfbrunnen DorfbrunnenPfarrkirche PfarrkircheSeebühne Seebühne