Kontakt Impressum

Diskussionsforum

Autor Nachricht
Georg Brunnhölzl 
Die VIA NOVA im Böhmerwald
geschrieben am: 2012-11-06 21:29:47
Die VIA NOVA im Böhmerwald:
Ich habe es geschafft, ich bin wie geplant die VIA NOVA in Böhmen von Finsterau bis Príbram und zurück gepilgert.
Für meine Begehung habe ich diesen in zwei Routen aufgeteilt:
• Den Weg zum Heiligen Berg bin ich von Finsterau-Wistlberg über Modrava, Rykota, Turnerova zum Svatá Hora gegangen.
Dabei habe ich 180 km zurückgelegt, bin insgesamt 3945 Höhenmeter auf- und 4460 Höhenmeter abgestiegen.
• Den Rückweg nach Finsterau-Wistlberg bin ich von Svatá Hora über Tochovice,Domky, Kašperk, Kašperské Hory, Horská Kvilda, Kvilda, Finsterau-Wistlberg gepilgert.
Hier habe ich 165 km zurückgelegt und bin 4290 Höhenmeter auf- und 3765 Höhenmeter abgestiegen.
Es war - für mich - ein einmaliges Erlebnis, von dem ich sicher noch lange zehren werde.
Leider hatte ich die ersten 150 km Fußprobleme, ich konnte max. 15 km pro Tag gehen. Dies hat sich gottseidank gebessert, so dass ich die restlichen 200 km etwas schneller vorankam. Am 4. November habe ich die letzte Etappe Kvilda – Wistlberg geschafft, gerade noch vor dem Wintereinbruch - wobei ich aber zwischen Bergreichenstein und Innergfild auf den 1174m hohen Berg bereits im Schnee gestapft bin.
Nun bin ich dabei, diese Wege als meinen Band 2 „VIA NOVA in Böhmen“ (Band 1 ist „VIA NOVA Bayerischer Wald“) zu beschreiben.
Im ersten Band habe ich mich nicht so sehr auf den Weg konzentrieren müssen (weil dieser sehr gut ausgeschildert ist), sondern auch über die Geschichten und Wege am Weg geschrieben.
Die Markierung des Weges in Böhmen ist zwar (meist) auch gut – aber gewöhnungsbedürftig. Ich werde mich also mehr auf die Wegebeschreibung konzentrieren und dabei besonders kritische Stellen hervorheben – und da gibt es einige. Bis zur nächsten Pilgersaison hoffe ich damit fertig zu sein, auch dieser Band erscheint wieder im „Morsak-Verlag“.
Antworten auf diesen Beitrag:
Georg Brunnhölzl 
Antwort vom: 2012-11-06 21:39:40
Hallo,
Leider musste ich feststellen, dass dieser Editor das Tschechische Alphabet nicht versteht. Delhalb die Streckenbeschreibung nochmal:
• Den Weg zum Heiligen Berg bin ich von Finsterau-Wistlberg über Modrava, Rykota, Turnerova chata, Cenkova Pila, Rejstejn, Dobra Voda, Hartmanice, Annin, Susice, Zichovice, Horazovice, Sveradice, Chanovice, Blatna, Beleice, Rozmital, Vysoka u Pribrame zum Svata Hora gegangen.
Dabei habe ich 180 km zurückgelegt, bin insgesamt 3945 Höhenmeter auf- und 4460 Höhenmeter abgestiegen.
• Den Rückweg nach Finsterau-Wistlberg bin ich von Svata Hora über Tochovice, Breznice, Hudcice, Belcice, Blatna, Chanovice, Sveradice, Horazovice, Zichovice, Susice, Albrechtice, Zihobce, Strasín, Ceske Domky, Kasperk, Kasperske Hory, Horska Kvilda, Kvilda, Finsterau-Wistlberg gepilgert.
Hier habe ich 165 km zurückgelegt und bin 4290 Höhenmeter auf- und 3765 Höhenmeter abgestiegen.